Skip to main content

News

Gewinner der Sonderausgabe des WorldSkills-Wettbewerbs 2022 in Dänemark setzen neue Maßstäbe bei Fahrzeuglackierung und nachhaltigem Arbeiten

Die Gewinner der Sonderausgabe des WorldSkills-Wettbewerbs 2022 haben in der Kategorie Fahrzeuglackierung neue Maßstäbe in den Bereichen Fachkompetenz und Nachhaltigkeit gesetzt. Die Veranstaltung fand vom 18. bis 22. Oktober im College360 statt, der größten allgemeinen und beruflichen Bildungseinrichtung in Silkeborg/Dänemark.
Dreizehn der weltweit besten Lackiererinnen und Lackierer traten über vier Tage in unterschiedlichen Disziplinen gegeneinander an. „Wir haben uns sehr darüber gefreut, dass die größten Nachwuchstalente im Bereich Fahrzeuglackierung den Weg nach Silkeborg gefunden haben. Mit ihrer Leidenschaft und Entschlossenheit sind sie ein Vorbild für uns alle“, sagte Simon Neergaard-Holm, CEO, WorldSkills Dänemark. „Alle Finalisten und insbesondere die Gewinner werden bei WorldSkills Dänemark für ihre Leistung und ihren Enthusiasmus gefeiert – denn sie stehen für eine herausragende Generation junger Nachwuchstalente in der Branche.“

Die Gewinner
Die Gewinner im Bereich Fahrzeuglackierung:

·         Victor Berthelier aus Frankreich und Jongyun Kim aus Korea – gemeinsamer erster Platz – Goldmedaille

·         Craig Kennedy aus dem Vereinigten Königreich – Bronzemedaille

Zum ersten Mal wurden drei Lackiererinnen und Lackierer mit der „Medallion for Excellence“-Auszeichnung für herausragende Ergebnisse in Einzelaufgaben geehrt:

·         Johannes Brandl aus Deutschland

·         Dorien Lozeau aus Kanada

·         Isabella Turrise aus Australien

Mit dem Sustainable Practice Award wurde das Thema Ökoeffizienz in den Fokus gerückt. Die Gewinner waren:

·         Dorien Lozeau aus Kanada – erster Platz

·         Craig Kennedy aus dem Vereinigten Königreich – zweiter Platz

·         Hazza Almansouri aus den Vereinigten Arabischen Emiraten – dritter Platz

Einsatz von Glasurit-Produkten im Wettbewerb
Den Lackiertalenten und Länderexperten wurde eine Reihe von maßgeschneiderten Webinaren zur Verfügung gestellt, in denen die Reparaturlacke, Prozesse und Farbtonfindungslösungen von Glasurit, der Premium-Reparaturlackmarke von BASF, vorgestellt wurden. Die Finalisten wurden in einem hybriden Format von Glasurit-Experten in den Ländern geschult und hatten dabei Zugriff auf alle Produkt- und Verfahrensdaten in der Glasurit-Plattform, die branchenweit zu den umfangreichsten Wissensdatenbanken für Reparaturlackierungen zählt und E-Books sowie Videoschulungen umfasst. 
„Als offizieller globaler Branchenpartner der WorldSkills ist Glasurit stolz darauf, auch bei dieser Sonderausgabe der WorldSkills in Dänemark dabei zu sein und junge Nachwuchstalente mit voller Kraft dabei zu unterstützen, ihre beruflichen Ambitionen in die Realität umzusetzen“, sagt Roar Solberg, Vice President BASF Automotive Refinish Coatings Solutions, Europa, Naher Osten und Afrika. „Mit unseren Ausbildungsprogrammen tragen wir dazu bei, dass die Nachwuchslackiererinnen und Lackierer auf nachhaltige Weise hervorragende Ergebnisse erzielen. In der Branche wird Wert darauf gelegt, Emissionen zu reduzieren, die Umwelt zu schonen, den Ressourcenverbrauch zu senken und weniger Abfall zu produzieren.“
„Wir haben aus erster Hand erlebt, wie umsichtig und professionell sich die teilnehmenden Nachwuchstalente ans Werk gemacht haben. Sie haben eine herausragende Qualität abgeliefert und es gleichzeitig geschafft, Materialien, Wasser und Energie im Lackierprozess effizient zu nutzen. Wir bei Glasurit bezeichnen das als Ökoeffizienz“, sagt Solberg.

Weiterentwicklung des WorldSkills-Wettbewerbs
Die Sonderausgabe des WorldSkills-Wettbewerbs 2022 war die offizielle Ersatzveranstaltung für die 46. Ausgabe der WorldSkills, die im Mai pandemiebedingt abgesagt werden musste. Ursprünglich war Schanghai/China als Veranstaltungsort vorgesehen.
Stattdessen laufen von Oktober bis Ende November über 12 Wochen lang insgesamt 62 Wettbewerbe in 15 Ländern und Regionen. In Einklang mit der WorldSkills-Marke ist auch die Sonderausgabe darauf ausgerichtet, die beruflichen Fähigkeiten junger Nachwuchstalente auf der ganzen Welt zu fördern.
Im März 2022 ist BASF eine mehrjährige globale Branchenpartnerschaft eingegangen und tritt nun als exklusiver Sponsor der Kategorie Fahrzeuglackierung bei den WorldSkills International auf. Dies umfasst auch die Sponsorenrechte für die nächste WorldSkills-Veranstaltung, die 2024 in Lyon/Frankreich stattfinden wird.
WorldSkills ist eine globale Plattform, die Innovationen vorantreibt und so den nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg der Autolackierbranche fördert sowie zum Aufbau junger, talentierter Nachwuchsfachkräfte beiträgt. Da Vielfalt und Integration wichtige Pfeiler des Selbstverständnisses von BASF sind, heißt das Unternehmen Lackiererinnen und Lackierer aus aller Welt und mit unterschiedlichsten Hintergründen in seinen Reihen willkommen.