Skip to main content

Abplatzung

Definition

Ablösen des Lackaufbaus vom Untergrund.

Abplatzung

Ursachen

  1. Nicht ausreichende Reinigung des Kunststoffuntergrundes.
  2. Nicht ausreichender Anschliff.
  3. Ungeeignetes Reinigungsmittel wurde eingesetzt.
  4. Kunststoffteil nicht getempert - dies betrifft hauptsächlich PUR-Schaumteile und Polyamid (PA).
  5. Fehlender Einsatz von Kunststoffhaftgrund oder Kunststoffadditiv.
Abplatzen
Haftungsstörungen durch ungenügende Reinigung der Kunststoffoberfläche, 2fache Vergrößerung

Vermeidung

  1. Gründliche Reinigung des Kunststoffuntergrundes mit Glasurit 541-30 Universalreiniger oder Glasurit 700-10 Entfettungs- und Reinigungsmittel. Bei stark verschmutzten oder strukturierten Teilen mit Schleifpad oder Wurzelbürste reinigen. Vor und nach dem Anschliff reinigen.
  2. Empfohlene Schleifmittel einsetzen. Bei unregelmäßig geformten Teilen (z. B. Kühlergrill, Stoßfänger) Schleifpad einsetzen.
  3. Glasurit 541-30 Universalreiniger oder Glasurit 700-10 Entfettungs- und Reinigungsmittel einsetzen. Auf den Kunststoffteilen verbliebene Trennmittel können nur damit restlos entfernt werden.
  4. „Tempern” bedeutet das Ausschwitzen von Trennmitteln (1-2 Stunden bei max. 60 °C). Kunststoffteile mit löchrigen Oberflächen müssen getempert werden, da bei der Herstellung Trennmittel in die Poren gelaufen sein können. Dies betrifft hauptsächlich PUR-Schaumteile. Beim Tempern muss das Kunststoffteil stabil aufliegen, damit keine Verformungen auftreten. Vor und nach dem Tempern gründlich mit Glasurit 541-30 Universalreiniger oder Glasurit 700-10 Entfettungs- und Reinigungsmittel abwaschen.
  5. Glasurit HS-Non-Sanding-Füller 285-31 VOC und/oder Glasurit 522-10 Kunststoffadditiv gemäß Lackierverfahren V3/V3a einsetzen.

Reparatur

Lackaufbau komplett entfernen und gemäß Lackierverfahren V3 neu aufbauen. Keine Abbeizmittel einsetzen, da die Kunststoffteile damit beschädigt werden können!